Wilhelm II. (1859-1941)

Sohn von Kaiser Friedrich III. und der englischen Prinzessin Viktoria. Wilhelm stand in seiner Jugend in Opposition zu seinen liberal eingestellten Eltern. Er war ein großer Bewunderer Bismarcks. Nachdem er am 15. Juni 1888 den Thron bestiegen hatte, geriet er sehr schnell in Gegensatz zu Bismarck, dessen Rücktritt er 1890 veranlaßte. Im Urteil seiner Kritiker verhinderte die Unausgeglichenheit des Kaisers eine klare Linie in der Innen- und Außenpolitik. In das diplomatische Geschehen vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges griff Wilhelm II. nicht ernsthaft ein und trat bald völlig in den Hintergrund. Nachdem der Reichskanzler Prinz Max von Baden am 9. November 1918 eigenmächtig den Rücktritt des Kanzlers verkündet hatte, ging Wilhelm in die Niederlande ins Exil. Am 28. November 1918 verzichtete er auf den Thron.

    Nach oben