Schisma

Kirchenspaltung. Das Abendländische Schisma von 1378 bis 1417 entstand durch die Doppelpapstwahl von 1378, wobei sich seit dem Konzil von Pisa im Jahre 1409 und der Wahl Alexanders V. sogar drei Päpste gegenüberstanden. Erst durch das Konzil von Konstanz (1414-1418) war es möglich, mit Martin V. einen Papst durchzusetzen, der allgemein anerkannt wurde, wodurch das Schisma beendet werden konnte.

Nach oben