Konrad Adenauer (1876-1967)

Der Jurist war von 1917-1933 Oberbürgermeister von Köln, 1920-1933 Präsident des preußischen Staatsrates. 1933 Amtsenthebung durch die Nationalsozialisten, 1944 Inhaftierung. 1950-1966 Bundesvorsitzender der CDU, 1948-1949 war Adenauer Präsident des Parlamentarischen Rates. 1949 wurde er Mitglied des Bundestages. Am 15.09.1949 wählte der Bundestag Adenauer zum Bundeskanzler. Von 1951-1955 übernahm er auch das Außenministerium. 1963 trat Adenauer als Bundeskanzler zurück und blieb aber weiterhin politisch aktiv.

Nach oben