August Wolters

Von 1928 bis 1930 Sekretär der Eisenbahnergewerkschaft, zunächst in Köln, später in Trier. Vor 1933 Mitglied der Zentrumspartei. 1945 war Wolters Mitbegründer der CDP in Trier. Von 1946 bis 1947 war er Mitglied der Beratenden Landesversammlung. Von 1947 bis 1971 Mitglied des Landtages. 1947 Mitbegründer der CDU-Sozialausschüsse. Von 1948 bis 1959 Landtagspräsident in Rheinland-Pfalz. 1959 bis 1971 Innenminister und 1959 bis 1967 in Personalunion auch Sozialminister.

Nach oben