Bibliothek des Landeshauptarchivs Koblenz

Die Bibliothek des Landeshauptarchivs ist eine bedeutende historische und verwaltungsjuristische Bibliothek für den Bereich des Sprengels des Archivs. Sie ist aus der Dienstbibliothek des 1832 gegründeten, ehemaligen Provinzialarchivs Koblenz entstanden und umfasst heute mehr als 100.000 Bände und elektronische Ressourcen. Sie ist in zwei Abteilungen (Bibliothek und Verwaltungsdruckschriften) gegliedert und umfasst mehrere Sondersammlungen.  

Bibliothek

Die eigentliche Bibliothek mit ca. 70.000 Titeln dient der wissenschaftlichen Auswertung und der archivischen Betreuung der Archivbestände. Sie sammelt die wissenschaftliche Literatur zur Landes- und Ortsgeschichte des nördlichen Rheinland-Pfalz sowie von Rheinland-Pfalz insgesamt. Auch die wichtigste Literatur zu den früher zum Sprengel des Archivs gehörigen Gebieten wie insbesondere der preußische Rheinprovinz sowie der Nachbarregionen gehört zum Sammelgebiet der Bibliothek. Darüber hinaus hält die Bibliothek auch die für die Arbeit des Archivs nötige Literatur bereit, insbesondere in den Bereichen Diplomatik, Archivwissenschaft und Archivtechnik. Laufend gehalten werden ca. 300 Zeitschriften.

Verwaltungsdruckschriften

Die Sammlung der Verwaltungsdruckschriften umfasst ca. 35.000 Titel. Sie enthält die Staatshandbücher sowie die Gesetz-, Verordnungs- und Amtsblätter der Verwaltung aller Territorien und Länder im Sprengel des Archivs seit dem 18. Jahrhundert. Hinzu kommen die stenographischen Berichte und Parlamentsdrucksachen des rheinischen Provinziallandtages und des Preußischen Landtages sowie des Landtages von Rheinland-Pfalz, des Bundestages und Bundesrates. Auch die heutigen vielfältigen Publikationen der öffentlichen Verwaltung im Lande werden hier verwahrt.

Die Sammlung ist systematisch aus den Abgaben der Landesverwaltungen aufgebaut worden. Von den aktuellen Publikationen der Behörden des Landes erhält das Landeshauptarchiv ein Pflichtexemplar.

Sondersammlungen

Die Bibliothek nimmt auch die Bücher von Privatnachlässen auf. Größere Privatbibliotheken wurden als Sondersammlungen besonders aufgestellt, so die Bibliothek der Familienstiftung Barton gen. von Stedmann (Außenstelle Rommersdorf) und des Dichters Sebastian Kneip (noch nicht katalogisierte Literatur aus dem Nachlass). Handschriften, Zeitungen und Plakate sind archivisch aufgestellt.

Katalog

Der im Lesesaal (noch) zugängliche Kartenkatalog reicht bis 1999. Spätere Erwerbungen und inzwischen auch der Gesamtkatalog sind digital im Intranet des Archivs verfügbar. Für die Recherchen in diesem Online-Katalog stehen im Benutzersaal und im Findbuchraum je ein Arbeits-PC zur Verfügung. Hier kann im gesamten Bibliotheksbestand recherchiert werden, und hier können auch Online-Recherchen in bibliographische Datenbanken (u.a. Rheinland-Pfalz-Bibliographie) durchgeführt werden.